Shanghan lun

Einführung, Rezepturfamilien und Behandlungsstrategien

Lernziel

Nach der Teilnahme an diesem Kurs …

  • … haben Sie einen Überblick über die Organisationsstruktur des Shanghan lun und über dessen Rezepte
  • … sind Sie mit der Krankheitsdifferenzierung nach den Sechs Schichten in ihrer historischen und modernen Anwendung vertraut und können sie in Diagnostik und Therapie erfolgreich einsetzen.
  • … kennen Sie die wichtigsten Rezepturen, Behandlungsstrategien und Arzneimittel des Shanghan lun sowie deren erweitertes Indikationsspektrum in der heutigen Praxis.

Inhalt

Das Shanghan lun (Abhandlung über Kälteschädigungen) wurde vor über 1700 Jahren von Zhang Zhong-jing verfasst. Es bildet zusammen mit dem Jingui Yaolüe (Das Wichtigste aus der Goldenen Truhe) die Grundlage der chinesischen Kräutertherapie sowie den Kern einer jeden Kräuterausbil­dung. Mehr als 20 Prozent der in Volker Scheids und Dan Benskys Standardwerk „Formulas & Strategies“ enthaltenen Rezepturen stammen von Zhang Zhong-jing. Die meisten der in diesen Medizin­klassikern enthaltenen Rezepturen sind wegen ihrer klinischen Effizienz bis heute in Verwendung.

Der Zugang zu dem Klassiker ist schwierig und durch das einfache Lesen des Textes kaum zu bewerkstelligen. Michael Huber ermöglicht es Ihnen, in den 4 Wochenenden ca. 2/3 der 112 Rezepte des Shanghan lun im Detail kennenzulernen, sie miteinander zu vergleichen und in anschaulichen Übersichten zueinander in Bezug zu setzen.

Das gelingt durch die Kombination verschiedener Herangehensweisen:

  • Wir lernen, die Rezepte Zhang Zhong-jing’s aus dem Blickwinkel der Kräuterkombinationen (Dui Yao's) und der dahinter stehenden Behandlungsstrategien zu verstehen, wie es von dem Wen Bing Arzt Ye Tian-shi überliefert ist.
  • Wir studieren die Rezepturfamilien (Bsp. Gui Zhi Rezepte) und die entsprechenden Konstitutionstypen, wie sie Prof. Huang Huang aus Nan Jing lehrt.

Michael Huber erarbeitet mit Ihnen am ersten Wochenende zunächst das Modell der sechs Schichten mit den paradigmatischen Rezepturen (Bsp.: Shao Yang: Xiao chai hu tang) und deren Schlüsselsymptomen, und stellt sie in einer Übersicht zusammen. Dazu werden die zentralen Absätze aus dem Originaltext besprochen.

Darauf aufbauend kommen an den nächsten Wochenenden entlang der Rezepturfamilien und der Dui Yao's die anderen Rezepte dazu. So entsteht eine anschauliche Übersicht, die die Struktur des Shanghan lun und die Unterschiede und Zusammenhänge der Rezepte für die Praxis gut verständ­lich macht.

Dabei legt Michael Huber großen Wert auf die Vermittlung sowohl des Pathomechanismus als auch des heutigen Anwendungsspektrums der Rezepte. Und er geht ausführlich auf die Art und Weise ein, wie die wichtigsten Kräuter seinerzeit von Zhang Zhong-jing verwendet worden sind.

Dozent Michael Huber
Termine 03./04. März 2018
28./29. April 2018
16./17. Juni 2018
14./15. Juli 2018
Sa 10 - 18 | So 9 - 16 Uhr
Unterrichtsstunden 64 UE (= Credits)
Ort Input e. V. | Sandstr. 41 | 80335 München
Anreise
Teilnehmerprofil Ärzte und Heilpraktiker mit abgeschlossener Kräutertherapieausbildung
Kursgebühr Bei Anmeldung bis zum 5.2.2018:
€ 986 | AGTCM-Mitglieder € 789
Bei späterer Anmeldung:
€ 1124 | AGTCM-Mitglieder € 899

Für diesen Kurs akzeptieren wir Bildungsgutscheine. Wir beraten Sie gern.

Kursbeschreibung zum Ausdrucken

Zur Anmeldung

Michael Huber
Michael Huber

Shanghan Lun - Teilnehmerstimmen 2017

Shanghan Lun - Teilnehmerstimmen 2017
Teilnehmerstimmen

Shanghan Lun - der Dozent stellt den Kurs vor

Shanghan Lun - der Dozent stellt den Kurs vor
Der Dozent stellt den Kurs vor

Shanghan lun

Teilnehmerstimmen - Shanghan Lun Kurs

"Den Shanghan lun Kurs finde ich ausgezeichnet. Der Vergleich von "Rezeptur-Familien" hat mir die entscheidenden Unterschiede und Einsatzgebiete der Rezepturen deutlich gemacht. Ganz klasse finde ich wie immer den praktischen Bezug. Zum Beispiel fand ich die Übung, nur durch Inspektion, Puls-, Zungen- und Bauchdiagnose zum Rezept zu kommen, klasse."

"Michael Huber versteht es, in seinem Unterricht sehr detailliert auf die Pathomechanismen sowohl der einzelnen Kräuter einzugehen, als auch auf die Kräuterpaarungen, sodass ein tiefes Verständnis der Shanghan lun  Rezepte ermöglicht wird."

"Ich fand den Kurs sehr gut.
Als Einführung ins Shanghan lun sind alle wichtigen Aspekte über die Struktur
und die Anwendung der wichtigsten Kräutermischungen vermittelt worden.
Auf diesen Grundlagen lässt es sich sehr gut aufbauen."

mehr