Intensivwochen der Akupunktur-Ausbildung

Tiefer eintauchen an einem besonderen Ort

Immer wieder berichten unsere Absolvent:innen von der Bedeutung, die die beiden Intensivwochen während der Ausbildung für sie hatten. Abseits des Alltags bleibt viel Raum für die Beschäftigung mit den Konzepten und auch mit der eigenen Rolle als Therapeut:in, für ein tieferes Wahrnehmen und Verstehen.

Die erste Intensivwoche nach den ersten zwei Monaten der Ausbildung eröffnet den zweiten der drei Ausbildungskreise (siehe Ausbildungskonzept). Sie sehen "echte" Patient:innen, und wir besprechen jeden Schritt im Detail, von der Anamnese über die Diagnose bis hin zur Behandlung. So bereiten Sie sich auf die Lehrpraxis vor.

Ebenfalls mit einer Intensivwoche schließen Sie das erste Ausbildungsjahr (und damit den zweiten Ausbildungskreis) ab. Sie vertiefen die bisher erlernten Konzepte, bevor Sie im dritten Kreis mit international renommierten Dozent:innen in Spezialgebiete der Akupunktur eintauchen.

Der besondere Ort Schloss Blumenthal bietet für den Prozess - Ihren eigenen Lernprozess ebenso wie den der Ausbildungsgruppe - den idealen Rahmen. Das ehemalige Fuggerschlösschen ist landschaftlich reizvoll gelegen zwischen München und Augsburg, wunderschön und nachhaltig renoviert und bietet Übernachtungsmöglichkeiten vom Matratzenlager bis zum Sternehotel.