Verbindungen öffnen:

Die klinische Anwendung der tongfa 通法 in der chinesischen Medizin

Lernziel

Nach Kursende haben Sie ein tiefgehendes Verständnis von tongfa 通法 und sind in der Lage diese grundlegende Behandlungsmethode bei konkreten klinischen Problemen wie Schmerzen, Diabetes und emotionalen Problemen mit passenden Rezepturen umzusetzen.

Inhalt

Yin und yang sind die Grundlagen der chinesischen Medizin, und ein dynamisches Gleichgewicht zwischen yin und yang Fundament und Ausdruck allen Lebens. In der klinischen Praxis versuchen wir meist dieses Gleichgewicht durch tonisierende/auffüllende oder ausleitende Behandlungsmethoden zu beeinflussen.

In diesem Seminar werden wir eine Methode besprechen, die viele Ärzte als noch wichtiger erachten: die tongfa 通法 oder Methode zur (Wieder)Herstellung von Verbindungen. Diese Methode entstammt einem grundlegenden Konzept der chinesischen Philosophie, ist aber gleichzeitig in einem sehr direkten Zugang zum anatomischen und gelebten Körper verankert. Aufbauend auf einem tiefen Verständnis dieser Grundlagen werden wir die Anwendung der tongfa in einer Reihe von konkreten klinischen Problemen betrachten und anhand von Fallbeispielen besprechen:

  • der Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen
  • der Behandlung von Diabetes und
  • der Behandlung von emotionalen Problemen.
Dozent Volker Scheid
Termin 20./21. Oktober 2018
Sa 10 - 18 | So 9 - 16 Uhr
Unterrichtsstunden 16 UE (=Credits)
Ort Klösterl-Apotheke Seminarräume
Waltherstraße 27, Rückgebäude
80337 München
Teilnehmerprofil Therapeuten mit guten Kenntnissen in chinesischer Arzneimitteltherapie
Kursgebühr Bei Anmeldung bis zum 07.09.2018:
€ 280 | AGTCM-Mitglieder € 224
Bei späterer Anmeldung:
€ 322 | AGTCM-Mitglieder € 258
Volker Scheid
Volker Scheid