Chinesische Medizin für die Geburtshilfe

Akupunktur-Weiterbildung für Hebammen und Geburtshelfer*innen am Beispiel Terminüberschreitung

Lernziel

Wiederholen – Vertiefen - Verstehen

Sie aktualisieren ihr Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin und erweitern es für ein tieferes Verständnis davon, warum, wann, welcher Punkt bei welcher Frau sinnvoll eingesetzt werden kann.

Sie bekommen einen Einblick in die Möglichkeiten mit Chinesischer Medizin bei Terminüberschreitung vorzugehen.

Inhalt

Im Arbeitsalltag gerät das Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin allzu leicht in den Hintergrund. Anne Welteke holt es zusammen mit Ihnen zurück ins Gedächtnis, indem Sie Teile der „Anatomie“ der Chinesischen Medizin wiederholen: Wandlungsphasen, Leitbahnen, Organfunktionen, Punktkategorien und -lokalisationen relevanter Punkte.

Terminüberschreitung und die „drohende“ Einleitung der Geburt ist ein häufiges Thema in der Geburtshilfe. Anne Welteke wird Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten der Chines ischen Medizin aufzeigen, diese Situationen positiv zu beeinflussen.

Fallbeispiele und Übungen, sowie Raum für Fragen und Ihre individuellen Bedürfnisse ermöglichen Ihnen den Einsatz Chinesischer Medizin ausgehend von Ihrer Situation zu erweitern und zu vertiefen.

Dozent Anne Welteke
Termin 14. - 15. Januar 2019
Mo 9 - 18 | Di 9 - 18 Uhr
Unterrichtsstunden 20 UE (=Credits) entsprechend der DHV Empfehlungen werden bescheinigt
Ort Klösterl-Apotheke Seminarräume
Waltherstraße 27, Rückgebäude
80337 München
Anreise
Teilnehmerprofil Hebammen und Geburtshelfer*innen mit Grundausbildung Akupunktur
Kursgebühr Bei Anmeldung bis zum 03.12.2018:
€ 208
Bei späterer Anmeldung:
€ 236
Anne Welteke
Anne Welteke