Die 36 gynäkologischen Erkrankungen aus dem Jingui Yaolüe

Klassische Therapieansätze zur Behandlung von Frauen und deren heutige Anwendung und Weiterentwicklung in der chinesischen Gynäkologie

Lernziel

Nach der Teilnahme an diesem Kurs …

  • … kennen Sie die Behandlungsansätze aus dem Klassiker Jingui Yaolüe für Gynäkologische Probleme
  • … kennen Sie die Weiterentwicklung dieser Behandlungsstrategien und ihre Bedeutung im heutigen Spektrum erfolgreicher Ansätze in der Frauenheilkunde.
  • … können Sie in der Behandlung von Frauenkrankheiten aus einem differenzierten Wissen über Behandlungsstrategien und Rezepturen schöpfen, das in den Klassikern fundiert ist.

Inhalt

Vor ca. 1800 Jahren verfasste Zhang Zhongjing erstmals in der chinesischen Medizin drei ganze Kapitel über Frauenheilkunde. Die Kapitel 20-22 des Klassikers Jingui Yaolüe beschäftigen sich mit Schwangerschaftsbeschwerden, Krankheiten nach der Schwangerschaft und pathologischen Zuständen in der Gynäkologie allgemein. Damit legte Zhang Zhongjing den Grundstock für fu ke (Frauenheilkunde) in der chinesischen Medizin. Viele seiner Ansätze und Rezepturen prägen auch heute die Behandlung von Frauen mit chinesischen Kräutern und bilden die Grundlage moderner Rezepturen in der Gynäkologie.

Auf der Basis einer gezielten Differenzierung aufgrund der acht Leitkriterien (Ba Gang) fokussiert Zhang Zhongjing auf die Beziehung von Qi und Blut und auf die Qualität von Blut und den Substanzen. Diese Betrachtungsweise bildet bis heute eine der wichtigsten Achsen in der Behandlung von Frauen und unterscheidet sich von der Zangfu Musterdifferenzierung in TCM Lehrbüchern.

Zhang Zhongjing ist als Begründer des Konzeptes Blutstase berühmt. Er hat den Begriff „xuè yū“ (Blutstase) eingeführt, und einen großen Teil der bis heute grundlegenden Behandlungsstrategien und Rezepte dafür formuliert. Die Behandlung von Blutstase ist natürlich gerade für die Gynäkologie zentral und entsprechend finden sich viele dieser Rezepte in den Kapiteln 20-22 des Jingui Yaolüe. Aber auch in den anderen Kapiteln finden sich wichtige Rezepturen, die bis heute in der Gynäkologie erfolgreich angewendet werden.

Andrea Kaffka wird mit Ihnen ausführlich die drei gynäkologischen Kapitel aus dem Jingui Yaolüe besprechen. Sie werden die Pathomechanismen und die Behandlungsstrategien der Rezepturen erarbeiten und ihren modernen Anwendungsbereich anhand von Fallbeispielen kennen lernen. Darüber hinaus wird Andrea Kaffka Zhang Zhongjings Ansätze zu anderen in der heutigen gynäkologischen Praxis  wichtigen und erfolgreichen Behandlungsstrategien in Bezug setzen, und die Rezepte vergleichen. Dabei wird sie auf die Behandlung von Beschwerden in und nach der Schwangerschaft sowie von Blutungsstörungen, Dysmenorrhoe, Myomen, Endometriose, Zysten, Wechseljahren und Infertilität eingehen und die Ansätze sowohl theoretisch erläutern und als auch mit Ihnen anhand von Fallbeispielen üben. Damit bekommen Sie in diesem Kurs eine in den Klassikern fundierte Grundlage zur gezielten Behandlung von Frauenkrankheiten und weiblicher Infertilität.

Dozent Andrea Kaffka
Termin 21./22. April 2018
Sa 10 - 18 | So 9 - 16 Uhr
Unterrichtsstunden 16 UE (=Credits)
Ort Klösterl-Apotheke Seminarräume
Waltherstraße 27, Rückgebäude
80337 München
Anreise
Teilnehmerprofil Ärzte und Heilpraktiker mit abgeschlossener Arzneimitteltherapieausbildung
Kursgebühr Bei Anmeldung bis zum 09.03.2018:
€ 260 | AGTCM-Mitglieder € 208
Bei späterer Anmeldung:
€ 290 | AGTCM-Mitglieder € 232
Andrea Kaffka
Andrea Kaffka

Teilnehmerstimmen

Teilnehmerstimmen zu Andrea A. Kaffka

"Ein sehr lehrreiches Wochenende dank einer sehr erfahrenen und kompetenten Dozentin Andrea Kaffka!"

"Was mich bei den Dozenten immer wieder beeindruckt, ist die Mischung aus hoher Fachkompetenz und echtem Herzblut zum Thema."

"Vielen Dank an A. Kaffka für das sehr informative Wochenende"

mehr