Die Weisheit der chinesischen Ernährungslehre

und deren therapeutische Anwendung

Inhalt

Helmut Magel wird Ihnen einfache konkrete Beispiele von Nahrungsmitteln und Speisen aufzeigen, die das Gesunderhaltende mit dem Genuss verbinden. »Geheimrezepte« gibt es keine. Es ist eigentlich alles ganz einfach: Alle Nahrungsmittel sind eine Form von Energie.

Auswahlkriterien für Speisen und Getränke sind deren Geschmäcke und Temperaturverhalten. Der Geschmack zeigt uns an, auf welche Art das Nahrungsmittel auf den Fluss und den Zustand der Körpersubstanzen wirkt. Das Temperaturverhalten sagt etwas darüber, ob ein Nahrungsmittel eine Yin- oder Yang-Wirkung auf den Organismus hervorruft. Die Anwendung dieser Erkenntnisse entscheidet darüber, ob eine Speise geeignet ist, Blockaden im Fluss aufzulösen, die Reserven aufzufüllen oder die Konstitution zu stärken. Weiterhin zählt, ob etwas gekocht, geschmort, im Dampf gegart oder roh gegessen wird. Behandlungs-Strategien und konkrete Speisen-Vorschläge werden für diätetisch relevante Krankheitsmuster praxisnah vorgestellt.

Das Seminar wird Ihnen einen anschaulichen theoretischen Einblick in die Grundlagen chinesischer Diätetik vermitteln. Lassen Sie sich persönlich anregen und bereichern Sie Ihr therapeutisches Angebot mit TCM-Ernährungsberatung.

Dozent Helmut Magel
Termin 04.-05. Mai 2019
Sa 9 - 17 | So 9 - 16 Uhr
Unterrichtsstunden 16 UE (=Credits)
Ort Salesianum | St-Wolfgangs-Platz 11 | 81669 München

Anreise
Teilnehmerprofil Ärzte und Heilpraktiker mit Grundkenntnissen der Chinesischen Medizin/Akupunktur.
Kursgebühr Bei Anmeldung bis zum 22.03.2019:
€ 270 | AGTCM-Mitglieder € 216
Bei späterer Anmeldung:
€ 302 | AGTCM-Mitglieder € 242
Helmut Magel
Helmut Magel